Mittwoch, 30. März 2016

{DIY} Fußmatte


Das der Eingangsbereich zum Haus oder zur Wohnung das Erste ist, was man sieht, ist jedem klar. Da sollte meiner Meinung nach dieser Bereich auch etwas ordentlich und einladend aussehen. Die Türmatte macht da schon viel her und so einfach wie es sein kann, kann man diese nach eigenem Geschmack auch selbst gestalten. Man findet zwar in vielen Geschäften schon tolle Fußmatten mit Print, aber diese sind auch gern mal etwas teurer. Da die Einbuchtung für die Fußmatte vor meiner Tür auch eine ungewöhnliche Größe hat, ist es schwierig eine passende zu finden. Diese war als ich sie gekauft habe zwar etwas größer, lässt sich aber mit einem Stanleymesser perfekt zuschneiden.  



Das brauchst du:
Kokos-Türmatte
Klebeband
Sprühlack
Imprägnierung
Zeitungspapier


So geht's:
Überlege dir ein beliebiges Muster, Text, etc. und klebe es mit Klebeband oder einer Schablone ab. Zum Besprühen breitest du Zeitungspapier aus und legst die Kokosmatte darauf. Halte genug Abstand beim Besprühen. Das Klebeband kann nach dem Trocknen der Farbe abgezogen werden. Zum Schutz habe ich die Fußmatte mit einer handelsüblichen Imprägnierung besprüht. 



Liebe Grüße

Eure

Donnerstag, 24. März 2016

fluffige Eierlikör Mini Gugl


Ostern rückt näher. Die ein oder anderen haben fürs Wochenende bestimmt schon Pläne mit der Familie und Verwandschaft. Sei es ein tolles Mittagessen oder ein leckerer Osterbrunch. Bei mir ist am Sonntag auch der Tisch für einen Osterbrunch mit der Familie gedeckt. Da dürfen natürlich besondere Leckereien nicht fehlen, gerade nach der langen Fastenzeit freuen sich wahrscheinlich viele, endlich wieder Schlemmern zu dürfen. Und da Eierlikör ja ideal zu Ostern passt, habe ich diese Mini Gugl für euch ausprobiert. Fazit: lecker, fluffig und Suchtgefahr. 




Zubereitung:
Silikon Gugl Backform herrichten. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 180 Grad Ober-& Unterhitze vorheizen. Staubzucker und Öl mit dem Mixer cremig rühren. Vanillezucker und Eierlikör unterrühren. Nach und Nach ein Ei hinzufügen und verrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und unter den Teig sieben. Dann auf höchster Stufe luftig-schaumig aufschlagen und Backform gießen. Die Gugl für ca. 10-15 Minuten backen. Nach dem Auskühlen die Gugl aus der Form holen und mit Staubzucker bestreuen. 


Ich wünsche euch allen schöne Ostern und ein tolles langes Wochenende mit eurer Familie.

Bis bald

Montag, 21. März 2016

{DIY} schnelle Osterkarten


Ihr wollt Ostergrüße an die Verwandschaft weiter weg verschicken? Oder eine Osterkarte an ein kleines Geschenk anhängen. Meine schnellen Osterkarten sind auf Zeitungspapier gedruckt. Das wichtigste Hilfsmittel bei diesem DIY ist eigentlich der Drucker. Das Zeitungspapier wird dir sogar vor die Tür gelegt. So können die Karten noch im Notfall am Sonntagmorgen mit der Sonntagszeitung gedruckt werden - falls du doch eine vergessen hast zu kaufen. 



Das brauchst du:
weißer Bastelkarton oder fertige weiße Karten
Zeitungspapier
Drucker
Osterbilder aus dem Internet
Tixo
UHU Stick
nach Belieben wie zB: Stempel, Sticker, Buchstabenperlen,...
ev. flüssiger Klebstoff

So geht's:
Schneide dir aus Bastelkarton weiße Karten zu oder verwende bereits fertige Karten. Im Internet kannst du dir beliebige Bilder von Hasen, Osternestchen & Co zusammensuchen und sie in der Größe der Karte auf Zeitungspapier ausdrucken. Dabei ist wichtig, das Stück Zeitungspapier mit Tixo auf ein normales A4 rundum anzukleben, damit es nicht in den Drucker eingewurstelt werden kann (das ist mir nämlich schon passiert) Nach dem Ausdrucken lässt du die Farbe gut trocknen. Den Rand vom Bild habe ich mit der Hand abgerissen, so dass ein fransiger Rand entsteht. Anschließend klebst du die Bilder auf die Karte und verzierst sie mit Stickern und Co. 


Liebe Grüße

Dienstag, 15. März 2016

Bunte Ostereier - so einfach und individuell kann Eierfärben sein 🐔


Bunte Ostereier gehören zum Osterfest wie der Osterhase. Ich bin zwar etwas früh dran, aber vielleicht ist ja was für euch zum Nachmachen dabei. Es ist ein alter und Brauch, Ostereier zu färben und zu dekorieren, sie zu verstecken und zu suchen, und natürlich dann auch zu essen :) . Natürlich kann man die Ostereier auch fertig gefärbt kaufen, aber es macht viel Spaß, sie selbst zu färben und zu verzieren. Das kann Mithilfe von verschiedenen Klebestickern auch ganz einfach sein.




Das brauchst du:
weiße Eier
Eierfarben zum Kaltfärben
verschiedene Klebesticker, zB. Buchstaben, Punkte, Streifen,...
Plastikgefäße
Essig
ev. Gummihandschuhe


So geht's:
Eier hart kochen. Während dessen die Eierfarben in verschiedenen Plastikgefäßen mit Essig  und Wasser anmischen (Menge siehe Verpackung). Wenn die Eier gekocht sind, lasst sie im Wasser, sie sollten heiß bleiben. Dann nach und nach die Eier mit den Stickern nach Belieben bekleben und in die Eierfarbe ca. 5 Minuten einlegen (Farbintensität je nach Dauer). Herausnehmen und mit einem Küchenpapier abtupfen. Die Sticker abnehmen und fertig trocknen lassen. Für das Osterei mit den Wasserfarben-Look habe ich die Farbe mit dem Finger aufgetragen. Die Farbe lässt sich gut übereinander färben, damit ein schöner Übergang entsteht. 



Ich wünsche euch schon viel Spaß beim Eierfärben, ich werde bestimmt auch noch weitere einfärben :)

Liebe Grüße

Samstag, 12. März 2016

Ein paar Bilder der Wohnküche mit etwas Osterdeko Inspiration


Heute habe ich mir gedacht, ich zeige euch wieder einmal ein paar Bilder von unserer Wohnküche, davon habe ich schon lange nichts mehr gezeigt. Etwas Osterdeko zur Inspiration ist auch dabei. Es hat sich zwar nicht viel verändert, aber dort und da wird doch mal etwas umgestellt öfters umdekoriert. Bald planen wir jedoch etwas Veränderung im Wohnzimmer, die Palettencouch wird etwas umgeplant, bekommt endlich eine richtige Rückenlehne, ein neuen Couchtisch wollen wir selber bauen, ein Teppich für mehr Gemütlichkeit muss endlich mal her, ... Aber diesen Umbau planen wir erst so gegen Sommer. Es wird dann auf jeden Fall neue Bilder geben. 


Mein, ich nenne ihn mal Osterbäumchen auf dem Couchtisch.



Ein Blick vom Wohnzimmer in die Küche


Meine Oster- bzw. Frühlingsdeko auf dem Esstisch



Ein Blick von der Küche ins Wohnzimmer






Zum Schluss noch ein paar Frühlingsgrüße vom Balkon, denn auch dort habe ich meine alte Holzkiste mit ein paar Frühlingsblumen bepflanzt. Ich brauche endlich mehr Grün und bunte Farben, denn ich kann den Frühling kaum mehr erwarten.

Liebe Grüße

Dienstag, 8. März 2016

weiche Hefeteig Gipferl mit Topfenfüllung - Teig muss nicht gehen


Der Hefeteig gehört meiner Meinung nach zur Osterzeit dazu. Sei es ein gewöhnlicher Hefezopf, süße Hefeteig Häschen, ... für einen Osterbrunch oder zum Verschenken genau das Richtige. Die einzige lästige Eigenschaft am Hefeteig ist die lange Wartezeit während der Hefeteig so richtig aufgeht, das auch sonst sehr wichtig ist. So habe ich heute ein super softes und schnelles Rezept für einen Hefeteig, der schnell gebacken ist, da der Teig nicht gehen muss. 



Rezept:
1/2 Würfel Hefe
100 g Puderzucker
1/4 l lauwarme Milch
500 g Mehl Type 550
1 Pkg. Backpulver
1 Ei
100 ml neutrales Öl
1 Prise Salz

1 Ei zum Bestreichen

Füllung:
300 g Topfen
1 Ei
60 g Staubzucker
2 EL Bourbon Vanillezucker
Schale einer Bio-Zitrone


Zubereitung:
Den Backofen auf 200° Oberhitze vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier belegen. Die Hefe zusammen mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Dann mit den anderen Zutaten 5 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig verkneten (ideal mit eine Küchenmaschine).

Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen (nicht zu klein). Mit einem Pizzaschneider den Kreis in 8 "Pizza" Stücke schneiden. 

Für die Füllung alle Zutaten mit einem Mixer cremig rühren und jeweils ein Kleks auf den Teigstücken verteilen (nicht zu viel, so dass die Füllung nicht rausquellen kann). 


Anschließend zu Gipferl aufrollen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Ca. 15-20 Minuten in der mittleren Schiene backen (Wenn sie sehr braun werden, ev. mit Alufolie abdecken. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.



Liebe Grüße

Eure 

Dienstag, 1. März 2016

{DIY} Hasenbilder mit Woll Pom Pom


Zur Osterzeit fallen mir jede Menge Bastelideen ein, vor allem „Blitz-Bastelprojekte“, die für die Ostersaison genau richtig sind. Oft braucht man dafür wenig oder sogar gar kein Geld für die Anschaffung der Bastelutensilien. Ostern bedeutet für mich immer bunte Farben, natürlich dürfen da die Osterhasen und Ostereier, etc. nicht fehlen. Die Osterhasen Bilder sind wirklich sehr einfach gemacht und gerade der Wollbommel als Hasenschwänzchen bringt das besondere Etwas. 



Das brauchst du:
Hasenvorlagen aus dem Internet
Schere
Bastel- und Geschenkpapier
weißer Bastelkarton
Wolle
Gabel
ev. Stopfnadel
Schere
Klebstoff
Bilderrahmen


Für den Woll Pom Pom wickelt man die Wolle einige Male um die Gabel und fixiert die aufgewickelte Wolle mit einem extra Faden so straff wie möglich (ev. mithilfe einer Stopfnadel). Danach nimmt man den noch unfertigen Pom Pom von der Gabel und schneidet die Wolle an den Seiten auf.


Zum Schluss frisiert man den Pom Pom noch ein wenig mit der Schere, bis eine schöne Kugel entstanden ist.


Für die Bilder druckt man verschiedene Hasenvorlagen aus dem Internet aus und schneidet sie anschießend aus. Nach Belieben kann man nun die Bilder auf Geschenk- bzw. buntem Bastelpapier oder weißen Bastelkarton übertragen und wieder ausschneiden. Den Untergrund schneidet man in der Größe der Bilderrahmen zu und klebt die Hasenkonturen in die Mitte. Dann klebt man die Woll Pom Poms als Hasenschwänzchen mit flüssigem Klebstoff an und rahmt die Bilder in die Bilderrahmen ein. 



Liebe Grüße & bis Bald

Eure