Samstag, 28. Februar 2015

Schoko Cupcakes mit salzigem Rosmarin Popcorn


Heute habe ich mal etwas ganz neues ausprobiert und mich endlich an die Kombination süß & salzig getraut. Ich muss sagen, ich bin wirklich sehr überrascht vom Ergebnis und finde Schokolade & Salz passen super zusammen. Auch das knusprige Popcorn mit Rosmarin finde ich so zusammen schon eine leckere Kombination, aber auf dem kleinen Schokoküchlein mit fruchtiger Marmeladefüllung gibt dem ganzen noch das Tüpfelchen auf dem "i".




Zubereitung:

Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Den Backofen auf 180°c Ober-/Unterhitze vorheizen. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen: Mehl, Kakao, Zucker, Backpulver, Salz. Dann die feuchten Zutaten miteinander verquirlen und zu den trockenen Zutaten geben. Mit der geschmolzenen Schokolade kurz, aber kräftig unterrühren. Nicht zu lange rühren, damit der Teig nicht zäh wird! Muffins etwa 15-20 Minuten backen.


4-5 EL Marillenmarmelade verrühren und mit einer Spritze oder einem Spritzbeutel in die ausgekühlten Muffins spritzen. Für den Cup den Magerquark, Staubzucker, Vanillezucker und Zitronensaft vermixen und mit einem Spritzbeutel auf die Muffins spritzen. Die Popcorn laut Packungshinweis zubereiten und anschließend in einer Pfanne mit Butter und frischen gehackten Rosmarin schwenken (du kannst natürlich auch getrockneten verwenden). Anschließend die Popcorn auf den Cupcakes verteilen (der Rest was übrig bleibt kann super vernascht werden)






Mittwoch, 25. Februar 2015

{DIY} Lipstick Holder


Wer hat sie nicht Zuhause, eine Vielzahl an Lippenstiften, Lipp Gloss oder Lippenpflegen. Oft braucht man die Hälfte davon gar nicht mehr, aber wegschmeißen will man sie ja auch nicht unbedingt. Man könnte sie ja irgendwann mal wieder brauchen. Da ich ein riesen Fan von dekorativen Ordnungshütern bin, möchte ich euch heute eine einfache Bastelanleitung für einen Lippenstift-Halter zeigen. Je nach Lippenstift-Fanatiker kann die Größe und Anzahl der Löcher selbst bestimmt werden. 



Man braucht:
2 Holzbretter (Länge und Breite nach Wahl)
1 Lochbohrer (Ø ca. 25-30 mm)
runde Holzstäbe
Säge
Bleistift 
Lineal
Schleifpapier
Holzleim
Masking Tape oder Acrylfarbe

So geht's:
Zuerst sammelt man sich am besten alle Lippenstifte & Co zusammen, damit man einen Überblick bekommt, wie groß der Lippenstift Halter werden soll. Für das Grundgerüst können bereits vorhandene Holzbretter verwendet werden oder man kauft sich irgendwelche Reststücke im Baumarkt. Die Holzbretter werden nun auf die gewünschte Länge zugesägt. In das obere Holzbrett werden nun Löcher mit dem Lochbohrer gebohrt. Damit alle Löcher einen gleichmäßigen Abstand zueinander haben, zeichnet man sich die Bohrungen mit dem Bleistift vor. Nun sägt man sich vom runden Holzstab zwei gleich große Stücke ab, die dann als Abstandhalter zwischen beiden Holzbrettern verwendet werden. Mit dem Schleifpapier alle Kanten und Löcher bearbeiten und eventuell mit einer Acrylfarbe alles bemalen. Nun können die Abstandhalter mit dem Holzleim an die untere und obere Holzplatte mittig festgeklebt werden. Nach dem Trocknen kann alles noch beliebig verziert werden. 



Liebe Grüße

Eure

Donnerstag, 19. Februar 2015

selbstgemachter Orangensirup


Wie ich ihn liebe, ... den frischen Duft von Orangen, frisch gepresst - es gibt nicht's leckeres zu trinken. Bald ist die Saison der Orangen wieder vorbei. Äußerst schade, wie ich finde, denn das frische Aroma von Orangen mag ich im Sommer fast noch lieber als im Winter. Klar ist es herrlich, wenn man sich an kalten Wintertagen mit einer saftigen Orange einen Hauch Sommerfrische herbei rufen kann, darum packen wir die leckeren Orangen in einen feinen Sirup! 




Den frisch gepressten, durchgesiebten Orangensaft und Zitronensaft am Vorabend mit dem Zucker in einem Topf vermischen, abdecken und ruhen lassen. Am nächsten Tag das Wasser und die Zitronensäure dazugeben und unter Rühren zum Kochen bringen. 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Immer mal umrühren. In saubere Flaschen abfüllen (auf ein nasses Tuch stellen, damit die Flaschen nicht platzen), verschließen und auskühlen lassen. Der Sirup sollte 2-3 Wochen ruhen, dann entwickelt sich das volle Aroma.


Habt noch eine schöne Restwoche, eure

Sonntag, 15. Februar 2015

{DIY} dekorative Vorratsgläser



Kennst du das auch, wenn der Schrank vor angebrochenen Verpackungen überquillt und Kekse, Knabbereien, etc. nicht mehr ganz dicht verpackt sind? Auf dem Schrankboden sind ein paar Brösel verteilt und alles sieht ziemlich unordentlich aus. Ich jedenfalls kenne das nur zu gut und habe beschlossen: Da muss sich was ändern!


 Meine Marmeladegläser mit süßen beschriftbaren Etiketten und pastellfarbenen Deckeln sind nicht nur dekorativ sondern sind für kleine Reste von Gummibärchen, Gebäck, & Co eine super Aufbewahrungsmöglichkeit. Natürlich sind die Gläser nicht nur für Süßkram und Knabbergebäck geeignet - so kann man auch super Lebensmittel darin aufbewahren, die für eine große Vorratsbox zu wenig Inhalt hätte.



Das brauchst du:
Marmeladegläser 
weißer Lackspray
farbloser Lackspray
Acrylfarben
Schleifpapier
Etiketten aus einer Tafelfolie
Pinsel

Die Marmeladegläser zuerst gut auswaschen und abtrocknen. Die Gläser werden nun mit einem weißen Lackspray besprüht. Am besten geht ihr dafür nach draußen und legt ein Stück Karton aus, wo ihr die Gläser darauf legen könnt. Zeitungspapier ist dazu eher weniger geeignet, da nach dem Trocknen die Gläser gerne darauf kleben bleiben. Wenn ihr die Gläser besprüht, ist es wichtig, genug Abstand zu dem Glas zu halten, da sonst gerne "Rotznasen" entstehen. Lieber zweimal darüber sprühen. Alles gut trocknen lassen. Nun könnt ihr die Deckel mit dem Schleifpapier etwas anrauen und mit deiner gewünschten Acrylfarbe bemalen (2-3 Schichten). Nach dem Trocknen habe ich die Deckel mit einem farblosen Lackspray besprüht, damit die Farbe länger hält und gut versiegelt ist. 
Solche Etiketten aus Tafelfolie findet man super im Internet. Einfache Motive können auch selber aus einer schwarz-matten Klebefolie ausgeschnitten werden. Auf die Gläser kleben, mit Kreide beschriften, befüllen - Fertig!



Liebe Grüße

Mittwoch, 11. Februar 2015

Valentine Heart Pies


Um das Thema Valentinstag kommt man so einige Tage davor kaum herum, so schließe ich mich mit einem kleinen Geschenk aus der Küche an. Für mich persönlich ist zwar der Valentinstag kein Tag wie jeder anderer, aber mit einer Kleinigkeit und dazu noch selbst gebacken möchte ich euch einen Vorschlag zu einem Valentinstagsgeschenk machen. Das gute daran ist wirklich, dass man sich die Kekse hinterher auch super miteinander teilen kann, so hat man selbst auch was davon.



Zubereitung:
Die Zutaten rasch zu einem Teig verkneten und eine halbe Stunde an einem kühlen Ort ruhen lassen. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und zuerst nur Kreise mit einen Keksausstecher oder einer runden Form ausstechen. Dann stecht ihr aus jedem zweiten Kreis ein Herz mit einem Ausstecher aus. In der Mitte des Kreises (ohne Herz) die Marmelade mit einem Löffel darauf verteilen. Nun könnt ihr den "Herz"-Deckel schön mittig darauf platzieren und den Rand mit einer Gabel eindrücken. Mit etwas Milch oder einem verquiertelm Ei bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/ Unterhitze ca. 15-20 Minuten backen.




Ich wünsche allen Verliebten am Samstag einen schönen Valentingstag

Eure

Montag, 9. Februar 2015

{DIY} Tassen bemalen


Tassen hat man ja meist unzählige Zuhause, so ist es zumindest bei mir! Manchmal wenn ich durch die Geschäfte stöbere und ich einer tollen Tasse begegne, kann ich oft nicht widerstehen. Ich finde es toll, wenn man verschiedenes Geschirr hat und es im Küchenschrank bunter hergeht. Da haben meine weißen Tassen, so ganz ohne Farbe total heraus gestochen und so hab ich sie am Wochenende mit etwas Farbe verschönert. Ich finde ja, sie sehen aus wie ein Graffiti mit Wasserfarbenuntergrund. Aber das kann man natürlich auch ganz anders sehen :)


 


Für meine bemalten Tassen habe ich mir zuerst mal aufklebbare Buchstaben vorbereitet. Die kannst du dir zuerst auf eine Folie vorzeichnen und dann mit einem Cuttermesser ausschneiden oder du kaufst dir Fertige im Bastelladen. Anschließend habe ich mit hellblauer und rosa Porzellanfarbe meinen Untergrund vorgemalen (das Muster kannst du natürlich selber wählen). Nach dem Trocknen habe ich mit schwarzer Porzellanfarbe über die Buchstaben gemalt und sie anschließend gleich von der Tasse abgezogen. Wie du die Tassen nach dem Trocknen weiter behandelst, kannst du auf der Verpackung der Farbe nachlesen.




Mittwoch, 4. Februar 2015

Marmorkuchen im Glas mit Orangencreme-Haube


Ein Klassiker und einer meiner Lieblinge. Marmorkuchen. Wer liebt ihn nicht. So fluffig und saftig, aber dennoch eines der einfachsten Kuchen die ich kenne und immer gern gegessen wird. Ich habe meinen Marmorkuchen heute etwas aufgepimpt und habe zum ersten Mal einen Kuchen im Glas gebacken. Mit erfrischender Orangencreme-Haube mit leckerem Topfen bekommt der Marmorkuchen gleich eine extra Portion "Leckerness". 



Für ca. 4 Gläser (je nach Größe):

Teig:
300 g Butter 
275 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker 
1 Prise Salz
5 Eier 
375 g Mehl 
1 Pkg. Backpulver
3 EL Milch
20 g Kakaopulver

Creme:
250 g Magertopfen
4 EL Staubzucker
Schale einer Orange
Saft einer halben Orange
Schokoladeraspeln aus Kochschokolade


Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C, Ober-/ Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten bis Milch zu einem Rührteig verarbeiten. Teig in 2 Portionen aufteilen und unter die eine Hälfte der Masse den Kakao und die Milch geben.

4 Marmeladegläser mit Butter befetten. Nun mit abwechselnd mit einem Löffel helle und dunkle Teigmasse einfüllen. Die Gläser nur bis zur Hälfte mit Teig befüllen, da sie ja noch aufgehen. Nun im Backofen ca. 40-45 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen). Gut auskühlen lassen!

Für die Creme vermischt ihr alle Zutaten bis auf die Schokolade mit dem Schneebesen miteinander und verteilt sie auf den ausgekühlten Marmorküchlein. Mit selbst geraspelter Schokolade bestreuen, fertig!



Liebe Grüße