Sonntag, 30. März 2014

{DIY} Memoboard


Ihr habt sie bestimmt schon mal gehabt oder immer noch Zuhause - die praktischen Kork Pinnwände. Nur leider sind sie farblich überhaupt nicht schön und passen nicht immer zu deiner restlichen Einrichtung. Heute hab ich meine alte Pinnwand aus dem Keller etwas verschönert und gleich an die Wand gehängt - jetzt kann man sie ja wieder herzeigen. 

 

Schneide dir aus einem Stück Stoff deiner Wahll die Größe der Pinnwand aus, lasse jedoch am Rand noch genug Stoff übrig, damit du die Enden auch um die Pinnwand schlagen kannst. Dann befestige den Stoff mithilfe des Klebebands an der Pinnwand und schlage zur Sicherheit noch ein paar kurze Nägel durch den Stoff in den Holzrahmen.


Dann kannst du dein gewünschtes Dekoband mithilfe eines Reißnagels an der Hinterseite der Pinnwand befestigen. 


Nun wickelst du das Dekoband wild um die Pinnwand und befestigst sie am Ende wieder mit einem Reißnagel. Den Rest kannst du nun von der Rolle abschneiden. 



 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Ich werd mich jetzt auf den Balkon setzen und die Sonne mit einem leckeren Kaffee genießen. 

Hond's gmüatlich

Freitag, 28. März 2014

Schäfchen Cupcakes


Ich hab letztens diese Schäfchen Cupcakes in einer netten Zeitschrift entdeckt und wollte sie unbedingt nachmachen. Sehen sie nicht süß aus? Jetzt zu Ostern machen sie sich sicher super auf dem Ostertisch. 


Das brauschst du für ca. 12 Stk.:

Teig:
175 g Mehl
125 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
1/2 TL Backpulver

1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
Nutella

Cup:
20 g weiche Butter
40 g Frischkäse
75 g Staubzucker

Schokoladeosterei
Marzipan (super wäre weißer Marzipan)
Mini Marshmallows
Schokoladedekor - fürs Auge


Und so geht's:

Den Backofen auf ca 180°C vorheizen. Ein Muffinblech mit 12 Förmchen auslegen. 
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig mixen, dann die Eier und Salz dazugeben und ca. 2 Minuten weiterrühren. Danach Mehl und  Backpulver zusammen sieben und unter die Masse heben. Die Hälfte des Förmchens mit dem Teig befüllen und in die Mitte jedes Muffins streicht ihr einen TL Nutella. Ca. 12-15 Minuten backen. 

Für den Cup vermixt ihr Butter, Frischkäse und gesiebten Staubzucker miteinander.
Nachdem die Muffins augekühlt sind, bestreicht ihr die Muffins der Creme (nicht zu viel)
für den Kopf des Schafes halbiert ihr ein Schokoladeosterei und legt es auf den Muffin. Die Ohren hab ich aus weißen Marzipan geformt (ihr könnt auch normalen Marzipan nehmen). Für die Augen etwas Marzipan zu einem kleinen Kügelchen formen und ein Schokkoladekrokant hineinstecken. Nun drückt ihr alles vorsichtig auf den Kopf und legt den Rest des Muffins mit Marshmallows aus. 



Dienstag, 25. März 2014

Gewächshaus als Mitbringsel


Bald kommt die Zeit, bei der sich Gärter bzw. Hobby Gärtner so wie ich sich wieder mit den tollsten und aber tollsten Blumen austoben können. Ich hab zwar leider keinen Garten (*seufz*), aber unsere Balkonkistchen, das Gemüsegärtchen und zahlreiche Blumentöpfe schreien danach, endlich wieder Blumen sehen zu dürfen. Heute gibt's ein kleines DIY, dass sich super verschenken lässt. Kennt ihr das nicht auch, ihr seit irgendwo eingeladen, zB zu einem Grillfest, leckeres Mittagessen oder einfach nur zum Plausch mit Kaffee und Kuchen und habt das Gefühl, irgendeine Kleinigkeit mitzubringen um dem Gastgeber/in eine Freude zu machen. Meistens bringt man ja eine Flasche Wein, die man später wahrscheinlich noch selber mit aus trinkt mit. Dieses kleine Gewächshaus ist sicher mal eine super Abwechslung und ein außergewöhnliches Geschenk, über das man sich bestimmt freuen kann.



Das brauchst du dazu:

kleines Einmachglas deiner Wahl
Erde
Blumensamen deiner Wahl
diverse Geschenkbänder
Klebeband
Pinsel
Tafelfarbe + Kreide
Etikett für den Deckel


Du klebst mithilfe des Klebebandes einen Rahmen auf das Glas und malst es mit Tafelfarbe aus. Anschließend ziehst du das Klebeband gleich ab und lässt das Glas gut trocknen.
Drucke dir entweder dein eigenes Etikett aus, welches du dir auf den Deckel klebst, oder klebe ein Blatt Papier auf den Decke und beschrifte es mit bunten Farben. Damit das Gewächshaus noch nach einem Geschenk aussieht, verziere es mit ein paar Geschenkbänder deiner Wahl. Das Gänseblümchen pimpt das Glas auch noch auf. Nun kannst du das Glas mit Erde befüllen (ca. 1/4) und die Blumensamen darauf verstreuen. Gieße gleich etwas Wasser dazu, dass die Samen auch etwas Feuchtigkeit bekommen und super gedeihen können.




Bitte entschuldigt die schlechte Qualität der Bilder, aber das Licht lässt bei diesem grausigen Wetter auch zu wünschen übrig. 


Samstag, 22. März 2014

Bounty Cupcakes


Bounty gibt's ja schon ziemlich lange, kennt jeder und hat sicher jeder schon mal probiert. Für alle Kokos-Fanatiker - so wie auch ich - wird dies sicher der neue Lieblings -Cupcake. Bei dem ganzen Kokos komm ich gleich schon in Urlaubsstimmung und würde an liebsten an einem Strand zusammen mit einem Cocktail liegen. Nein nein nein ...  nicht schon wieder Tagträumen .... Genug geschwärmt, nun geht's zum Rezept




Und so geht's:

Den Backofen auf ca 180°C vorheizen. Ein Muffinblech mit 12 Förmchen auslegen. 
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig mixen, dann die Eier und Milch dazugeben und ca. 2 Minuten weiterrühren. Danach Mehl und  Backpulver zusammen sieben und unter die Masse heben. Die Hälfte des Förmchens mit dem Teig befüllen. Die Bounty grob zerhacken und auf die 12 Förmchen aufteilen. Dann noch mit etwas Teig bedecken und ca. 12-15 Minuten backen. 

Für den Cup vermixt ihr Butter, Frischkäse, den gesiebten Staubzucker und einen kleinen Schuss Rum miteinander. Streicht die Masse mit einem Messer auf die abgekühlten Muffins und bestreut sie mit Kokosraspeln. Als Dekoration könnt ihr noch ein Stück von einem Bounty darauf legen.




Viel Spaß beim Backen!

Eure 

Donnerstag, 20. März 2014

Beeren Clafoutis + weiße Schokolade


Clafouuuwas? Eine Clafoutis ist ein französisches Dessert, welches ein Mittelding zwischen einem Kuchen und  einem Auflauf ist. Brauchst du schnell ein leckeres Rezept, dass kurzfristig gebacken werden muss, bist du bei diesem leckeren Kuchen genau richtig. Endlich gibt es wieder Erdbeeren, welche ich gleich in die Clafoutis eingebaut habe. Normalerweise wird eine Clafoutis mit Kirschen gemacht, ich hab jedoch eine von mir abgewandelte Version probiert, von der ich wirklich sehr zufrieden war.




Backofen auf 190°c vorheizen.

Eier trennen. Eigelbe, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl und Milch, dann Salz und Zitronenschale unterrühren. 

Heidelbeeren und Erdbeeren über einem Sieb waschen und abtropfen lassen.
Erdbeeren kein schneiden. Die Schokolade grob hacken. 

Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Dann in eine befettete Auflauf- oder Quiche Form füllen und mit den Früchten sowie der Schokolade bestreuen. 
Ca. 20 - 30 Minuten backen (Nadeltest machen) und nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreuen.




Dazu hab ich noch eine leckere Vanillesauce gemacht und mein Kuchenstückchen damit übergossen. Mhmmm Lecker.....


Viel Spaß beim Backen!


Dienstag, 18. März 2014

Piepmatz aus Filz


Piep, Piep, ich liebe es morgens aufzuwachen und das zwitschern von Vögeln zu hören. Vogelgezwitscher gehört einfach zum Frühling und somit für mich der Vogel selber auch. Heute habe ich kleine Filz Vögelchen gebastelt die sich super als Deko hergeben aber auch verschenkt werden können.




Für den kleinen Piepmatz brauchst du folgendes:

Filzplatten - Farbe nach Wahl
schwarzen Wollgarn - für die Augen
orangen Wollgarn - für den Schnaben
Wollgarn (passende Farbe zum Filz) zum Zunähen
Vorlagen aus Papier
Nadel
Schere
Stift
Watte (zum Füllen)


Zeichne dir auf ein Blatt Papier folgende Vorlagen aus und schneide sie dann aus Filz aus


Nun stickst du mit dem Schwarzen und Orangen Wollgarn Augen und Schnabel in den Filz


Anschließend werden die Flügel und der Schwanz wie oben auf dem Bild aufgestickt


Dann fängst du an die 3 Teile des Vögelchens miteinander zu vernähen


Oben lässt ihr noch ein Loch offen und stopft nun alles mit Watte aus. 
Wir wollen ja keinen mageren Vogel.


Dann könnt ihr alles zunähen und die 3 Fäden miteinander verknüpfen. Schneidet nun die Fäden knapp ab und stopft sie mit der Nadel in den Vogel hinein.